Die Energie-Gewinnung aus nachwachsenden Rohstoffen über feste, flüssige und gasförmige Brennstoffe ist äußerst vielseitig, sie wird für die Wärme- und Stromerzeugung ebenso eingesetzt wie für die Kraftstoffproduktion. Das Multi-Talent unter den Erneuerbaren steht dauerehaft in der Kritik. Streitpunkte sind die Flächenkonkurrenz (”Teller oder Tank?”), die Verdrängung des Urwaldes für die Palmölproduktion sowie die eingeschränkte Biodiversität bei großflächigem Anbau von Bioenergien. In Deutschland stammen derzeit 26 Prozent der erneuerbaren Stromproduktion aus der Bioenergie.

29.07.2016
vor 11 Monaten Uwe Buchholtz:

Ich halte Biogas für sinnvoll, wenn organische Abfälle verarbeitet werden. Photovoltaik ist wesentlich effektiver als Photosynthese . Wobei ich nichts gegen Photosynthese habe, (...) mehr

mitdiskutieren 1
20.01.2016
vor 1 Jahr Windmüller:

Passt ja zum Thema .Habe gerade den Holzvergaser mit Scheiten gefüttert. Was im Beitrag schon angeschnitten wurde, sehe ich genauso. Erst müssen Gebäude gedämmt werden, dann (...) mehr

mitdiskutieren 1
17.02.2014
vor 3 Jahren Sascha Reinhardt:

Egal, was hier alle klugen (keine Ironie) Menschen schreiben. An einem ist nicht zu rütteln: Die Energie, welche erst gar nicht verbraucht wird, ist am billigsten und (...) mehr

mitdiskutieren 17