Redakteur Blog-Redaktion

19.05.2017

Der Rückbau der Kernenergie: Einladung zum Fachforum

Er ist integraler Teil der Energiewende. Auch wenn die Wellen der öffentlichen Aufmerksamkeit beim Thema Rückbau der Kernenergie nicht mehr so hoch schlagen wie einst: Dieser Teil der Energiewende ist eine Herkulesaufgabe. Der Rückbau braucht Geld, einen langen Atem, Transparenz und geordnete Verfahren, in denen Staat, Gesellschaft, Unternehmen und Wissenschaft zusammen wirken. Die Arbeit der beiden Kommissionen (zur Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe und zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs) zeigen, dass wir aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. Es gilt, den vorhandenen Sachverstand über Parteigrenzen hinweg zusammen zu holen, den Austausch zu organisieren, Transparenz herzustellen und nach den besten Lösung zu suchen: Diesem Anspruch folgt auch das Fachforum Energie, das Der Tagesspiegel in Zusammenarbeit mit der EnBW zum Thema Rückbau veranstaltet.

Abgeschaltet und jetzt?

Das Fachforum findet statt am Donnerstag, den 1. Juni 2017 in Berlin. Unter dem Titel „Abgeschaltet und jetzt? Perspektiven beim Rückbau von Kernkraftwerken“ gibt es Gelegenheit zur Diskussion zahlreicher Fragen: Wie lässt sich die Menge radioaktiven Abfalls möglichst reduzieren? Welche beruflichen Perspektiven haben die Mitarbeiter und wie lassen sich für den auf Jahrzehnte angelegten Rückbauprozess genügend qualifizierte Fachkräfte für dieses Berufsfeld rekrutieren? Welche wirtschaftlichen Perspektiven bieten Rückbau und Rückbautechnologie für Unternehmen, Mitarbeiter, Städte und Gemeinden? Wird die Rückbautechnik made in Germany international Standards setzen? Lässt sich das gewonnene Know how bald global vermarkten?

Die Veranstaltung wird moderiert von der Fachredakteurin für Energie vom Tagesspiegel, Dagmar Dehmer.

Ablauf des Fachforums Rückbau der Kernenergie

  • 10:00 Uhr EINLASS
  • 10.30 Uhr BEGRÜSSUNG: Stephan-Andreas Casdorff – Chefredakteur, Der Tagessspiegel
  • 10.45 Uhr KEYNOTE: Politische Keynote aus einem Standortland
  • 11.15 Uhr KEYNOTE: Dr. Frank Mastiaux – Vorstandsvorsitzender, EnBW AG
  • 11.45 Uhr PANELDISKUSSION MIT TEILNEHMERN
    Sofortiger Rückbau oder sicherer Einschluss?
    Zentrales Zwischenlager oder denzentrales Zwischenlager?
    Brauchen wir eine Öffentlichkeitsbeteiligung mit Vetorecht?
  • 12.30 Uhr MITTAGESSEN
  • 13.15 Uhr KEYNOTE: Fachvortrag Kernkraft und Rückbautechnik
    Prof. Dr. Sascha Gentes – Lehrstuhl für Rückbautechnik, Karlsruher Institut für Technologie
  • 13.45 Uhr PANELDISKUSSION: Kraftwerksrückbau: Ein Fall fürs Abklingbecken oder Innovationsmotor?
    Dr. Hans-Josef Zimmer – Mitglied des Vorstands, EnBW AG
    Prof. Dr. Sascha Gentes – Lehrstuhl für Rückbautechnik, Karlsruher Institut für Technologie
    Jürgen Trittin MdB – Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit a.D.
    Dr. Joachim Pfeiffer MdB – energiepolitischer Sprecher, CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • 14.45 Uhr KAFFEEPAUSE
  • 15.15 Uhr PANELDISKUSSION: Komplexer Rückbau – komplexe Genehmigungsverfahren, wie lassen sich die Verfahren zügig und sicher durchführen?
    Sylvia Kotting-Uhl MdB – atompolitische Sprecherin, Bündnis 90/Die Grünen-Bundestagsfraktion
    Jörg Michels – Geschäftsführer, EnBW Kernkraft GmbH
    Dr. Astrid Petersen – Geschäftsführerin, TÜV Nord Ensys
    Dr. Edgar Mergel – Referatsleiter Bundesaufsicht Strahlenschutz, Bundesministerium, für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • 16.00 Uhr KEYNOTE: Die Endlager-Debatte
    Prof. Dr. Klaus Töpfer – Vorsitzender, Nationales Begleitgremium
  • 16.15 Uhr PANELDISKUSSION: Not in my backyard: Wann kommt das Endlager und wo kommt es hin?
    Prof. Dr. Klaus Töpfer – Vorsitzender, Nationales Begleitgremium
    Wolfram König – Präsident, Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit
    Ursula Heinen-Esser – Geschäftsführerin, Bundesgesellschaft für Endlagerung
    Stefan Wenzel MdL – Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz
  • 17.15 Uhr KEYNOTE: Rita Schwarzelühr-Sutter MdB – Parlamentarische Staatssekretärin, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • 17.45 Uhr GET TOGETHER

Interessiert? Herzliche Einladung zur Teilnahme

Donnerstag, 1. Juni 2017, 10.30 bis 18.00 Uhr (Einlass 10:00 Uhr),
Tagesspiegel-Haus, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin

Als Leser/in unseres Blogs laden wir Sie herzlich zu der Veranstaltung ein. Um teilzunehmen, schreiben Sie uns bis zum 26. Mai 2017 bitte eine E-Mail unter Angabe Ihrer Kontaktdaten an: kontakt@dialog-energie-zukunft.de